„Volksbegehren BW Artensterben stoppen!“ - Zukunft Artenvielfalt

Volksbegehren zur Rettung
der Artenvielfalt in Baden-Württemberg

Nicht nur in Bayern findet ein dramatisches Artensterben statt. Der Rückgang von Bienen, Schmetterlingen, Amphibien, Reptilien, Fischen, Vögel und Wildkräuter ist auch im Ländle alarmierend. Bayern hat gezeigt, dass Bürgerinnen und Bürger ein Wandel im Umgang mit unserer Lebensgrundlage wollen und dafür Verantwortung übernehmen. Mit diesem beflügelten Willen soll es in Baden-Württemberg weitergehen.

Bedrohte Arten

Neben der Honigbiene, die von Imkerinnen und Imker gepflegt wird, sind viele Tier- und Pflanzenarten von Ackergiften, Nahrungsmangel und Biotopverlusten bedroht. So sind zum Beispiel in Baden-Württemberg die Zwergfledermaus, Feldlerche, und Geißklee-Bläuling stehen auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Sehr drastisch ist es bei den 420 Wildbienenarten, von denen über die Hälfte auf der Roten Liste steht.
50000

Tier- und Pflanzenarten gibt es noch in Baden-Württemberg.

2300000

kg Pestizide werden jährlich in Baden-Württemberg ausgebracht.

212

Über die Hälfte der 420 Wildbienenarten in Baden-Württemberg sind auf der Roten Liste.

203000

kg Glyphosat werden jährlich in Baden-Württemberg ausgebracht.

Initiator

Zeichenfläche 1@4x

Unterstützer des Volksbegehrens

Erster Unterstützer ist der Bioanbauverband Demeter e.V. mit ca. 500 Landwirtschaftlichen Betrieben in Baden-Württemberg. Aktuell wird an den konkreten Formulierungen für das Naturschutzgesetz Baden-Württemberg gearbeitet und weitere Unterstützerinnen und Unterstützer gesucht. Eingeladen zur Mitwirkung sind Bürgerinnen und Bürger, Landwirte, Verbände, Unternehmen und weitere Einrichtungen.
Sie möchten Unterstützer werden? Dann schreiben Sie uns gerne an.

Kontakt

Like-Button_EN_RGB_114

Newsletter Artensterben-Stoppen

* indicates required